Werkstoffberatung und Implementierung

/Werkstoffberatung und Implementierung
Werkstoffberatung und Implementierung2018-06-20T11:35:34+00:00

Anwendungstechnik

Systemeinführung

Wir unterstützen Sie bei der Einführung von maßgeschneiderten Softwaresystemen für Werkstoffe.
Dies kann beinhalten:

  • Analyse von bestehenden Daten, z.B. Datenbanken, Dateisysteme und Daten aus Prüfmaschinen
  • Analyse der Prozessanforderungen, z.B. Werkstoffentwicklung, Werkstoffprüfung, CAD- und CAE- Integrationen
  • Analyse von System- und Benutzeranforderungen, z.B. ERP-Integrationen, Zeugnisschreibung, Softwarearchitekturen
  • Erarbeiten von Konzepten für ein anforderungskonformes Daten- und Wissensmanagement für Werkstoffe
  • Konzept und Bewertung von Lösungen auf Basis von JMatPro, EDA und Granta-MI
  • Planung und Umsetzung der Lösung abgestimmt und gemeinsam mit dem Kunden
  • Migration von Altdaten in die neue Systemlandschaft
  • Erstellen von Schnittstellen zur Systemlandschaft, z.B. Prüfmaschinen, ERP und CAE
  • Individuelle Anpassungen
  • Schulungen für JMatPro, EDA und Granta-MI

Integration

Entwicklung kundenspezifscher Datenbanken und Wissensbasen für Werkstoffe sowie Anbindung an weitere Systeme: Die richtigen Daten in der richtigen Version zur richtigen Zeit beim richtigen Anwender. Die Vielfalt an Information im Internet ist allgemein keine Lösung sondern ein neues Problem.

Wir erstellen die spezifischen Wissensbasen für den Einsatz in großen und kleinen Unternehmen und sorgen damit für Übersicht, die letztendlich zu einer erhöhten Produktivität beim Anwender führt.

Ein öffentlich verfügbares Beispiel für eine unserer Lösungen ist die Stahldat-SX, die im Auftrag der Europäischen Stahlregistratur im VDEh als führende Europäische Datenbank für Stahl entwickelt wird.

Innovation

Wir unterstützen durch praktische Beratungs- und Entwicklungsprojkete im Bereich metallischer Strukturwerkstoffe. Wir bauen auf jahrzehntelange praktische Industrieerfahrungen unserer Mitarbeiter insbesondere im Bereich Stahl. Diese wird ergänzt durch den Einsatz unserer eigenen Simulationsumgebungen und Wissensbasen (ICME Integrated Computational Materials Engineering). Damit sind wir stark und schneell in der Analyse von Herausforderungen und im Konzept von Lösungen.

Die Umsetzung gewährleisten wir mit unseren ausgewählten Partnern. Wir können effizient und in kurzer Zeit Lösungen von der Idee bis zum erweiterten Technikumsmaßstab umsetzen:

  • Schmelzen im Vakuuminduktionsofen (50 kg – 500 kg, bis 10 t auf Anfrage)
  • Schmieden von Brammen und Knüppeln
  • Warm- und Kaltwalzen von Band, Ziehen von Draht
  • Wärmebehandlung (Härten, Vergüten, Weichglühen, Normalisieren, etc.)
  • Metallographie mit Lichtmikroskopie, Rasterelektronenmikroskopie
  • Mechanische Werkstoffprüfungen, Fließkurven, Ermüdung, Bruchmechanik bei allen Temperaturen und Geschwindigkeiten
  • Thermophysikalische Prüfungen (ZTU-Diagramme, DSC, Dilatometrie, Laserflash)